Kulturfonds für Kunst am Bau

Beschluss:
Die Verwaltung wird beauftragt, 100.000 Euro in den Haushalt für einen Kulturförderfonds einzustellen. Der Fonds dient zur Förderung von Kunst am Bau im Rahmen öffentlicher Baumaßnahmen. Die Verwaltung wird dahingehend gebeten, ein entsprechendes Konzept zur Umsetzung von Maßnahmen zu erarbeiten und dieses in den entsprechenden Fachausschüssen vorzustellen.

Begründung:
Die Stadt Osnabrück als öffentlicher Bauherr steht mit seinen Bauwerken in besonderer Weise im Blickfeld der Öffentlichkeit. Ihnen kommt eine baukulturelle Verantwortung und Vorbildfunktion zu. Bauwerke können, insbesondere wenn sie an exponierten Standorten stehen, kommunales Aushängeschild sein. Kunst am Bau prägt die Qualität und Ausdruckskraft von Bauten. Sie ist ein integraler Bestandteil der Bauaufgabe und der öffentlichen Bauherrenverantwortung ist. Kunst am Bau ist eine Maßnahme zur Etablierung von Kunst im öffentlichen Raum. Sie ist dauerhaft fest innen oder außen mit dem Bauwerk verbunden oder befindet sich im Freiraum auf dem dazugehörigen Grundstück. Der Orts- und Objektbezug der Kunst am Bau trägt dazu bei, Akzeptanz und Identifikation der Nutzer mit ihrem Bauwerk sowie in der Öffentlichkeit zu stärken, Aufmerksamkeit herzustellen und Standorten ein zusätzliches Profil zu geben. Insbesondere wird so das Interesse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an Kunst geweckt. Ein Beispiel dafür ist ein Mosaik an der Grundschule Sutthausen. Die Kinder haben hieran große Freude und es wird im Unterricht immer wieder gestalterisch genutzt.

Der Inhalt der Vorlage unterstützt folgende/s strategische/n Stadtziel/e:
Vielseitige Kultur- und Freizeitangebote (Ziel 2016 – 2020)

gez. Dr. E. h. Fritz Brickwedde, CDU-Fraktionsvorsitzender

gez. Dr. Ralph Lübbe, BOB-Fraktionsvorsitzender

Hier der Antrag im Original: 2019-10-01 Kulturfonds für Kunst am Bau

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen