Proberäume

Beschluss:
Die Verwaltung wird beauftragt, Gespräche mit den niedersächsischen Ministerien für
Inneres und Sport und Finanzen über den Ankauf des Gebäudes des ehemaligen
Finanzamtes Osnabrück Land an der Hannoverschen Straße zu führen.
Die Räumlichkeiten dieses Gebäudes sollen – bei einem erfolgreichen Kauf – u.a. als
Proberäume für Musikgruppen und Künstler genutzt werden, die momentan am
Limberg angesiedelt sind.
Der Antrag ist eilbedürftig im Sinne von § 7 Abs. 3 der Geschäftsordnung.
Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen:
1. Welche Kosten entstehen, wenn das ehemalige Finanzamt Osnabrücker Land für
neue Nutzung – wie Proberäume für Musikgruppen – hergerichtet würde.
2. In Gesprächen mit dem Land Niedersachsen zu klären, ob das Gebäude auch in
Zukunft für Flüchtlinge zur Verfügung stehen muss und was für Erwerbskosten der
Stadt entstehen würden.

Der Inhalt der Vorlage unterstützt folgende/s strategische/n Stadtziel/e:
Vielseitige Kultur- und Freizeitangebote (Ziel 2016 – 2020)

gez. Dr. E. h. Fritz Brickwedde, CDU-Fraktionsvorsitzender

gez. Dr. Ralph Lübbe,  BOB-Fraktionsvorsitzender

 

Hier der Antrag im Original: 2018-06-12 Proberäume

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen