Fortführung der Römereschstraße

Beschluss:
Die Verwaltung wird beauftragt, die Planungen für den Weiterbau der Römereschstraße so
weit voranzutreiben, dass Mittel dafür beantragt werden können.

Begründung:
In der Ratssitzung am 6. März 2018 hat die Verwaltung erklärt, dass die Planungen für die
Fortführung der Römereschstraße von der Elbe- bis zur Pagenstecherstraße bisher nicht
vorliegen und deshalb zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Anträge auf Bezuschussung nach
dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz gestellt werden können. Da der
Niedersächsische Landtag die Mittel für den kommunalen Straßenbau erhöht hat, sollte die
Stadt nun schnellstens die Voraussetzungen schaffen. Dazu gehört auch, gegebenenfalls die
erforderlichen Grundstücke zu erwerben. Der Straßenausbau ist sinnvoll, um Staus zu
vermeiden und den Verkehr von Wohngebieten fern zu halten.

Der Inhalt der Vorlage unterstützt folgende/s strategische/n Stadtziel/e:
Nachhaltige Mobilität (Ziel 2016 – 2020)

gez. Dr. E. h. Fritz Brickwedde, CDU-Fraktionsvorsitzender

gez. Frank Henning, SPD-Fraktionsvorsitzender

gez. Dr. Ralph Lübbe, BOB-Fraktionsvorsitzender

 

Hier der Antrag im Original: 2018-05-08 Fortführung der Römereschstraße

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen