Digitale Angebote des Fachbereiches Kinder, Jugendliche und Familien

Beschluss:
Der Rat der Stadt Osnabrück bittet die Verwaltung darzustellen, welche digitalen Angebote
(beispielsweise Beratungen, Anmeldungen, Koordinierungen) der Fachbereich den
Bürgerinnen und Bürgern anbietet.
Des Weiteren wird gebeten zu prüfen, wie das digitale Angebot ausgebaut und
bürgerfreundlicher gestaltet werden kann. Erfahrungen aus anderen Städten sind hierbei zu
berücksichtigen und aufzuzeigen.
Dem Jugendhilfeausschuss werden die Ergebnisse und Analysen zur weiteren Beratung
vorgelegt.

Begründung:
Die Chancen der digitalen Möglichkeiten müssen verstärkt genutzt werden. Niederschwellige
und unkomplizierte Angebote für Bürgerinnen und Bürger sollen zur Entlastung beitragen
und einen besseren Überblick über die verschiedenen Themenbereiche schaffen.
Beispielsweise Erstberatungen per Skype, Anmeldungen für KiTa-Plätze oder digitale
Übersichten/Formulare sollen zeitintensive Behördengänge ersetzen.

gez. Dr. E. h. Fritz Brickwedde, CDU-Fraktionsvorsitzender

gez. Dr. Ralph Lübbe, BOB-Fraktionsvorsitzender

Hier der Antrag im Original: 2018-03-06 Digitale Angebote des Fachbereichs Kinder, Jugendliche und Familien

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen