Blitzer Martinistraße

Pressemitteilung BOB-Ratsfraktion vom 13.09.2017

BOB kritisiert Ratsbeschluss zum Blitzer Martinistraße

„Die Anschaffung eines stationären Blitzers auf Antrag der Grünen und die damit verbundenen Kosten in Höhe von 150.000 – 180.000 Euro entbehren jeglicher Grundlage“, so der Vorsitzende der BOB-Ratsfraktion, Dr. Ralph Lübbe.

2016 wurde die Verwaltung durch Ratsbeschluss auf Antrag der Grünen beauftragt, an der Martinistraße eine stationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanlage zu installieren, ohne sich jedoch im Vorfeld von der Verwaltung und der Polizei aussagekräftige Daten über die Anzahl der Unfälle und deren Ursache und möglicher Geschwindigkeitsüberschreitungen aufzeigen zu lassen. Dies sollte nach Ansicht der Grünen erst im Nachhinein und auch für andere vierspurige Straßen in Osnabrück geschehen. Dieses Vorgehen wird von Lübbe massiv kritisiert, denn anhand der jetzt vorliegenden Untersuchungsergebnisse könne die Notwendigkeit des Blitzers an der Martinistraße ausgeschlossen werden, so Lübbe weiter.

Die Hauptunfallursache an der Martinistraße sei auf Fehler beim Abbiegen zurückzuführen, gefolgt von fehlerhaften Fahrstreifenwechsel oder Missachtung des Reißverschlusssystems und ungenügenden Sicherheitsabstand. Nur 5 von 95 Verkehrsunfällen seien auf nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen und einmal sei die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten worden. Auch liegen der Verwaltung und der Polizei von der Martinistraße keine Erkenntnisse zu illegalen Autorennen vor, die einen kostenintensiven Blitzer rechtfertigten.

Die Unfallzahlen an der Martinistraße seien zudem im Vergleich zur Pagenstecher, Hannoverschen und Hansastraße wesentlich geringer, so Lübbe weiter, daher sollte die europaweite Ausschreibung des Blitzers, die noch bis Ende des Monats läuft, aus Sicht der BOB-Ratsfraktion unverzüglich eingestellt werden.

Hier die Pressemitteilung im Original:

2017-09-13-Blitzer-Martinistraße

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen