City-Maut

Pressemitteilung BOB-Ratsfraktion vom 18.07.2017

Keine City-Maut für Osnabrück

„Eine City-Maut, wie sie aktuell in der Nachbarstadt Münster diskutiert wird, lehnt die BOB-Ratsfraktion ab“, so der Vorsitzende Dr. Ralph Lübbe.

Lübbe verweist darauf, dass andere europäische Hauptstädte, wie z.B. London, Madrid oder Brüssel als Millionen-Metropole eine City Maut eingeführt haben, um sich vor einen möglichen Verkehrsinfarkt zu retten. Ein Vergleich mit der 165000-einwohnerstarken Stadt Osnabrück sei abwegig, so Lübbe.

Einem Verkehrsinfarkt könne vorgebeugt werden, indem der Verkehr flüssig gehalten werde. Der Wall erweise sich zunehmend als Staustraße. Auch durch die Bauarbeiten an der Sutthauser Straße und der Lengericher Landstraße und zeitgleich auf der A 30 im Streckenabschnitt zwischen Hellern und Sutthausen werde doch ein Verkehrsinfarkt durch die Planer selbst verursacht. Die Absprachen der Straßenbaumaßnahmen zwischen der Stadt Osnabrück und dem Bund müssen besser funktionieren, so Lübbe weiter.

Autofahrer werden durch eine Maut bestraft, insbesondere treffe es diejenigen besonders hart, die keine Alternative zum PKW hätten. Für Pendler müssten endlich vernünftige Alternativen geschaffen werden, wie z.B. P+R an den Stadtgrenzen und einen kostenlosen, schnellen Shuttle-Bus in die Innenstadt. BOB sieht in der Maut lediglich ein weiteres Mittel, um die Bürger, die Pendler aber auch die Besucher von Osnabrück zusätzlich abzuschröpfen, verbunden mit einen weiteren Kaufkraftverlust für den gesamten innerstädtischen Handel. „Die Attraktivität und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit unserer schönen Stadt muss erhalten bleiben“, so Lübbe abschließend.

Hier die Pressemitteilung im Original:

2017-07-18-City-Maut

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen