Regionalstellen Inklusion

Sachverhalt:

Die niedersächsische Landesregierung plant die Einrichtung Regionaler Beratungs- und Unterstützungszentren Inklusive Schule (RZI). Die RZI sind zentrale Anlaufstellen für alle Fragen der sonderpädagogischen Beratung und Unterstützung der inklusiven Schule (Schulen, schulisches Personal, Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler, Schulträger, Studienseminare) im jeweiligen Landkreis oder der kreisfreien Stadt. Sie beraten und unterstützen die eigenverantwortlichen Schulen bei der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung der inklusiven schulischen Bildung.

Zur Vorbereitung der Einrichtung von RZI werden von der Niedersächsischen Landesschulbehörde Regionale Planungsgruppen eingerichtet.

In diesem Zusammenhang fragen wir die Verwaltung:

1. Hat die Stadt Osnabrück bereits Planungen veranlasst, sich um eine solche Regionalstelle zu bemühen?

2. Welche Chancen und Risiken sieht die Verwaltung, die durch die Einrichtung einer solchen Stelle entstehen?

gez. Dr. E. h. Fritz Brickwedde     gez. Dr. Ralph Lübbe

CDU-Fraktionsvorsitzender          BOB-Fraktionsvorsitzender

Hier die Anfrage im Original:

2017-03-14-Regionalstellen-Inklusion

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen