Johannisstraße

Sachverhalt:

Die baulichen Gegebenheiten in der Fußgängerzone Johannisstraße verleiten den Busverkehr, wie auch den Liefer- und den Fahrradverkehr dazu, sich nicht an die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit zu halten und auch den Fußgängern den ihnen gebührenden Vorrang nicht zu gewähren. Dieser Sachverhalt ist seit Jahren bekannt.

Wir fragen die Verwaltung:

1. Was wurde seitens der Stadt in den vergangenen Jahren unternommen, um diesem Missstand Einhalt zu gebieten?

2. Wie häufig wurde in den vergangen Jahren der fließende Verkehr in der Johannisstraße kontrolliert und welche Ordnungswidrigkeiten konnten festgestellt werden?

gez. Anette Meyer zu Strohen     gez. Dr. Ralph Lübbe

CDU-Fraktion                                BOB-Fraktionsvorsitzender

Hier die Anfrage im Original:

2017-02-16-Johannisstraße

Menü schließen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderem verwendet die Webseite Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies, zur Speicherung von personenbezogenen Daten sowie Hinweise zur Deaktivierung von Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen